Der Nahost-Konflikt

Der Nahostkonflikt ist seit beinahe 100 Jahren ungelöst und hat mehrere Kriege ausgelöst. Phasen hoffnungsvoller Entspannung und bewaffneter Konfrontation wechselten sich ab. Die Diskussionen hierzulande schlingern zwischen angemessener Israel-Kritik und verkapptem Antisemitismus, gerade vor dem Hintergrund der Shoa. Aktuelle Auseinandersetzungen, etwa um die Anerkennung von Jerusalem als Hauptstadt Israels, sind ohne Kenntnis der Geschichte kaum nachvollziehbar.

Der Nahost-Experte und Journalist Ulrich Sahm wird bei einer Sonntagsdisko am Sonntag, 18. Februar 2018, um 20 Uhr im Maurerhansl in Dießen die Wurzeln dieser Konfrontation skizzieren.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Kurt Eisner Verein /Rosa Luxemburg Stiftung in Bayern statt.

VA_Nahost_Sahm_Koop_020118

Schreibe einen Kommentar